top of page

Die Wahrheit trennt - die Lüge zerstört: Die Kraft der Ehrlichkeit

Lügen begegnen uns überall: in der Politik, in der Wirtschaft, im Showbusiness, in der Werbung und auch in unserem sozialen Umfeld. Oft sind es die kleinen Notlügen wie: "Ich würde ja gerne, aber mir ist etwas dazwischen gekommen" oder "Ich habe gerade schlimme Kopfschmerzen". Diese kleinen Ausreden habe ich mir abgewöhnt. Ich gehöre zu den ehrlichen Menschen und lüge nur gegenüber den Medien, um meine Privatsphäre zu schützen. Ansonsten lüge ich nicht gerne, denn Lügen haben eine große Zerstörungskraft. Während die Wahrheit in der Lage ist, das zu trennen, was uns nicht dient oder nützlich ist.

 

Die Wahrheit kann unangenehm und schmerzhaft sein, aber sie ist der einzige Schlüssel zu einem erfüllten Leben. Ehrlich werden beginnt bei uns selbst. Wir müssen aufhören, die Dinge zu beschönigen und uns selbst etwas vorzumachen. Ehrlich sein bedeutet, Klarheit zu schaffen - uns selbst, unserem Partner und unserer Umwelt gegenüber. Wer möchte nicht mit Klarheit durchs Leben gehen?

 

In der eigenen Wahrheit zu leben, macht alles leichter, tiefgründiger und eröffnet unendliche Möglichkeiten. Wahrheit schafft und stärkt Vertrauen - etwas, das wir alle so dringend brauchen. Mehr denn je.

 

Also frage dich selbst: Wo bin ich nicht ehrlich? Wo brauche ich den Mut, die Wahrheit zu sagen? Wo willst du in deinem Leben noch frei sein? Für die Wahrheit ist es nie zu spät.

 

Wie Mark Twain einmal sagte: "Wenn du die Wahrheit sagst, brauchst du dich an nichts zu erinnern".

 




25 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

コメント


bottom of page